Kühler, nasser August

Die Serie der zu nassen Monate hat sich mit dem August in Gemünd fortgesetzt. Außerdem war der Monat zu kühl und sonnenscheinarm.
Die Mitteltemperatur lag bei 15,5°C, das ist 1,0 K unter dem Durchschnitt von 1971 bis 2000. In der Monatsmitte wurden die spärlichen 5 Sommertage über 25 Grad registriert,
mit einem Höchstwert von 27,2°C am 14. August. An 16 Tagen wurden keine 20 Grad erreicht. Der niedrigste Tageshöchstwert lag bei 14,6°C am 29.8,
die Tiefsttemperatur des Monats bei 6,0°C am 25.08. nach klarer Nacht. Der August war 1,1 K kälter als der vorherige Juli, hatte aber 2 Sommertage mehr.

Der August war der dritte zu nasse Sommermonat in Folge: Es fielen 81,4 l/m² Regen, das sind 138% der normalen Menge.
Nass war besonders das Monatsende mit einem Tagesmaximum von 16,6 l/m² am 28. August. Nur 7 Tage waren komplett trocken,
an den anderen Tagen fielen immer wieder meist leichte Schauer. Am 29.08. fiel im Nordstau der Eifel ganztägig Dauerregen, der sich bis zum Abend auf 11,6 l/m² summierte.
Der Tag war außerdem mit 0 Minuten Sonnenschein der trübste des ganzen Monats.
Der Sommer (Monate Juni, Juli, und August) war in Gemünd mit 439 l/m² der mit Abstand nasseste seit dem Jahr 1905.
Wobei natürlich die Extremniederschläge im Juli einen großen Anteil hatten (Flutkatastrophe).
Auf Platz 2 und 3 liegen weit abgeschlagen das Jahr 1954 mit 343 l/m² und das Jahr 2007 mit 342 l/m².
Für die Natur und den Grundwasserspiegel war der Regen jedoch nach den letzten drei trockenen Sommern ein Segen.

Die Sonne schien im August nur 108 Stunden lang in Gemünd. Das sind 57% der normalen Sonnenscheindauer. Am sonnigsten war der 14.08. mit 10:20 Stunden.
An 8 Tagen schien die Sonne weniger als 1 Stunde. So geht der Monat als extrem trüb in die Geschichte ein.

Der Wind war im August unauffällig. Am 24.08. wurde eine maximale Böe von 23 km/h gemessen.

Der Luftdruck war im Mittel mit 1014,5 hPa ausgeglichen und schwankte nur leicht.
Das Maximum wurde am 31.08. mit 1025,0 hPa registriert und das Minimum lag bei 999,8 hPa am 07. August.

Wetterstation Hellenthal-Rescheid 632 m ü. NN

Auch in Rescheid war der Juli nass und kühl.

Temperaturmittel 14,1°C
Maximale Lufttemperatur 24,1°C am 12.08.
Niedrigste Tageshöchsttemperatur 12,7°C am 29.08.
Minimale Lufttemperatur 8,4°C am 17.08.
Monatlicher Niederschlag 89,6 l/m²
Maximaler Tagesniederschlag 17,2 l/m² am 03.08.
Sonnenscheinstunden 143 (75% des Gemünder Normalwertes)
Max. Windstärke 44 km/h am 08.08.
Frosttage (Tmin. <0°C) 0
Eistage (Tmax. <0°C) 0
Sommertage (Tmax. >=25°C) 0
Hitzetage (Tmax. >=30°C) 0